Gastfreundliche Gemeinde sein

Quelle: Fotolia_Fotograf_viccel

Christliche Gemeinde lebt von der Erfahrung der Gastfreundschaft Gottes: Gott öffnet sich zu uns Menschen und lädt uns zur Gemeinschaft ein.

Die Missionarischen Dienste unterstützen Gemeinden dabei, eine Kultur der Gastfreundschaft zu entwickeln. Dabei werden besonders Menschen in den Blick genommen, die nicht am gemeindlichen Leben teilnehmen, weil ihnen die herkömmlichen Formen fremd sind.

Dieser Prozess mit seinen Veränderungen im Gemeindeleben kann eine wertvolle Bereicherung sein.

Unterstützung durch die Missionarischen Dienste:

  • Gestaltung von regionalen Impulstagen
  • Begleitung von Ältestenrüsten oder Mitarbeitertagen
  • Durchführung eines Workshops bei Mitarbeiter-/Ältestentagen
  • Beratung von Gemeinden

Besuche in der Gemeinde

Gastfreundliche Gemeinde wartet nicht nur, bis Menschen zu Angeboten und Veranstaltungen kommen. Sie macht sich auch auf, Menschen zu besuchen. Sie fragt:
  • Welche Anlässe gibt es, um Menschen wahrzunehmen und auf sie zuzugehen, die nicht am Gemeindeleben teilnehmen?
  • Was gilt es dabei zu beachten?
  • Wie gehen wir mit Anfragen, Wünschen oder mit Kritik um?
  • Wie kann dabei auch der Glaube ins Gespräch kommen ohne aufdringlich zu wirken?
  • Gibt es besondere Möglichkeiten, auf Menschen zuzugehen, z. B. Eröffnung eines neuen Wohngebiets etc.

Unterstützung durch die Missionarischen Dienste

Regionale Fortbildungen mit diesen möglichen Themen:

  • Neuzugezogene willkommen heißen
  • Neue Formen von Besuchsdienst: z. B. Besuche bei Eltern von Neugeborenen, Besuche bei 40- und/oder 50-Jährigen
  • Den Glauben ins Gespräch bringen
  • Umgang mit Klischees, Vorurteilen und Anfragen zu Kirche und Glaube

Beratung von Gemeinden
Quelle: ekiba_amd

Büchlein mit Gebeten für Mitarbeitende im Besuchsdienst: „Herr, ich mache mich auf den Weg"

Arbeitshilfe: "Schritte zum Aufbau eines Besuchsdienstes in der Gemeinde"

Quelle: ekiba_amd
Dr. Silke Obenauer
Pfarrerin
Telefon: 0721 9175-314
E-Mail
 
Abteilung Missionarische Dienste

Quelle: ekiba_amd

Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel. 0721 9175-310
amd[at]ekiba[dot]de
 

SPENDENKONTO

Empfänger:

Ev. Landeskirchenkasse
Bankdaten:
Evangelische Bank
IBAN:
DE21520604100000002828
BIC: GENODEF1EK1 

Verwendungszweck 
Spende AMD,
bitte geben Sie Ihre
Adresse mit an für die
Zuwendungsbestätigung.

Oder für unsere
Projekte bequem als
Onlinespende

BESTELLUNG