Umweltmanagement Grüner Gockel

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)

 

Werden Sie eine Kirchengemeinde mit umweltgerechtem Handeln!

Der Grüne Gockel ist ein wirksames Instrument für Kirchen- und Pfarrgemeinden sowie kirchliche Einrichtungen, um dauerhaft die eigenen Umweltauswirkungen zu erfassen, zu bewerten und positiv zu verändern. Mit der Einführung des Systems leistet die Gemeinde/Einrichtung einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und zur Bewahrung der Schöpfung und senkt ihre Betriebskosten. Der Grüne Gockel ist speziell an die Bedürfnisse von Kirchengemeinden angepasst. Grundgedanke ist es, Arbeitsabläufe so zu organisieren, dass eine kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes erreicht wird. Das BUE unterstützt Sie dabei ganz konkret:

  • als Ansprechpartner bei allen Nachfragen sowie mit spezifischen Informationen zum Grünen Gockel,
  • durch die Betreuung durch ehrenamtliche Kirchliche UmweltauditorInnen und
  • durch die Entwicklung und Bereitstellung des Handbuchs Grüner Gockel sowie weiterer Praxismaterialien.

Im Flyer Grüner Gockel unter den Downloads finden Sie erste ausführliche Informationen zur Einführung des Grünen Gockels. Gerne schicken wir Ihnen Exemplare zu. Bitte bestellen Sie bei anita[dot]quicker[at]ekiba[dot]de.

Anregungen für den Grünen Gockel: Marktplatz von Maßnahmen und Aktionen

Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
Klick auf das Bild öffnet die Mindmap
Wenn Sie sich für die Vielfalt an Maßnahmen und Aktivitäten interessieren, die die Grüner Gockel-Gemeinden über die letzten Jahre umgesetzt haben, schauen Sie doch in diese Mindmap! Wir haben die Aktivitäten darin nach Themenfeldern geordnet. Klicken Sie auf die jeweiligen Verzweigungspunkte, sodass sich die einzelnen Äste öffnen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen damit Inspirationen für Ihr Umweltprogramm bieten können!

Vier gute Gründe für Kirchliches Umweltmanagement

Quelle: Gustavo Alabiso
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie
Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
Quelle: BUE - Büro für Umwelt und Energie

Vom Projekt zum Prinzip
Die Bewahrung der Schöpfung ist eine zentrale Aufgabe der Kirche. Sie ist verwurzelt im 1. Artikel des Glaubensbekenntnisses, in dem wir unseren Glauben an Gott den Schöpfer ausdrücken.

Ein Weg aus der Glaubwürdigkeitskrise
Eine Kirche, die „Wein“ predigt  und im eigenen Bereich „Wasser“ austeilt, erleidet einen Glaubwürdigkeitsverlust. Umweltmanagement führt kontinuierlich vom Reden zum Tun in der Kirche. Es stärkt die kirchliche Glaubwürdigkeit nach innen und außen und schafft beteiligungsorientierte Strukturen der Zusammenarbeit.

Kirchliches Umweltmanagement ist kommunikativer Gemeindeaufbau
Kirchliches Umweltmanagement erschließt und fördert den Reichtum an Fähigkeiten und Talenten unter den Gemeindegliedern. Es hilft eine neue kommunikative Kultur in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen aufzubauen.

Kirchliches Umweltmanagement ist betriebswirtschaftlich wichtig und ökologisch bedeutsam
Auch für Kirchengemeinden gilt: Viele Kilowattstunden Strom, viele Kubikmeter Gas, Öl, Wasser werden eingesetzt, damit sich Menschen bei uns wohl fühlen. Wenn es uns gelingt, mit etwas weniger Energie und Wasser auszukommen, dann können wir die eingesparten Kosten für andere uns wichtige Dinge einsetzen. Das Umweltmanagement hilft dabei.

Zehn Schritte bis zum Umweltzertifikat Grüner Gockel

 

Quelle: BUE

 

Umwelterklärungen der Kirchen- und Pfarrgemeinden

Vertiefen Sie sich in die Umwelterklärungen und Umweltberichte der Grüner Gockel-Gemeinden und -Einrichtungen und holen Sie sich Anregungen. 

 

Wir unterstützen Sie!

Gerne stellen wir den Grünen Gockel in Ihrer Gemeinde vor, sprechen Sie uns an!
Darüberhinaus steht das BUE allen Grüner Gockel-Gemeinden beratend zur Seite:

Das BUE bietet den Gemeinden/Einrichtungen das Online-Erfassungssystem AVANTI für das Erfassung ihrer Energieverbräuche kostenfrei an (www.ekiba.de/avanti), ebenso den Energiecheck Sparflamme www.ekiba.de/sparflamme.

Zusätzlich verleiht das BUE moderne Messgeräte und beliefert die Kirchen-/Pfarrgemeinden mit einer Reihe von Marketingmaterialien für deren Öffentlichkeitsarbeit. Bitte wenden Sie sich dazu an anita[dot]quicker[at]ekiba[dot]de.

Das BUE bietet zu den relevanten Themen Schulungen an. Alle Veranstaltungen, die schon fest stehen finden Sie im Schulungskalender.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Gesamtkoordination, Ansprechpartner für Kirchengemeinden:

Sonja Klingberg-Adler

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)
Umweltmanagerin, Betriebswirtin
Zur Person:
Sonja Klingberg-Adler ist Umweltmanagerin der Evangelischen Landeskirche in Baden im Büro für Umwelt und Energie (BUE) der Abteilung Bau, Kunst und Umwelt im Evangelischen Oberkirchenrat.
Telefon: 0721/9175-825
Mobil: 0172 2517750
Telefax: 0721/9175-25825
Internet: www.ekiba.de/bue
Internet: www.kirum.org

Daniel Erndwein

Quelle: BUE
Umweltmanagementbeauftragter EOK, Architekt
Zur Person:
Daniel Erndwein ist Architekt. Er ist der Umweltmanagementbeauftragte für die Liegenschaft des Evang. Oberkirchenrats in Karlsruhe und ist im Bereich der landeskirchlichen Liegenschaften im Bauunterhalt tätig.
Telefon: 0721/9175-917
Mobil: 0151 25628460
Telefax: 0721/9175-25917
Internet: www.ekiba.de/bue

Ansprechpartner für die landeskirchlichen Einrichtungen:

Dr. André Witthöft-Mühlmann

Quelle: Dr. André Witthöft-Mühlmann
Umweltbeauftragter der Evang. Landeskirche in Baden, Biologe
Zur Person:
Dr. André Witthöft-Mühlmann ist der Umweltbeauftragte der Evangelischen Landeskirche in Baden. Er leitet das Büro für Umwelt und Energie (BUE) in der Abteilung Bau, Kunst und Umwelt im Evangelischen Oberkirchenrat und ist Ansprechpartner zu allen Klima- und Umweltfragen, zum BUE, zum Umweltmanagementsystem Grüner Gockel sowie zum Projekt Öko-fair-soziale Beschaffung.
Telefon: 0721/9175–840
Mobil: 0173 2049924
Telefax: 0721/9175-25840
Internet: www.kirum.org
Internet: www.ekiba.de/bue
 
CO2-Ticker

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)

 Eingespart: -29%

BUE in Zahlen

Sparflamme 228
Energiebeauftragte 164
Avanti-Gemeinden 174
Heizungsoptimierung 103
Energiemission 8
Grüner Gockel 143
GG Einrichtungen 15
Pfarrgemeinden 642

CO2-Rechner

Mein CO2-Profil

Quelle: Umweltbundesamt

CO2 kompensieren

Quelle: Klima-Kollekte_kirchlicher_komentationsfonds

Grünes Küken

Quelle: Büro für Umwelt und Energie (BUE)